Präsidenten Konferenz NOS 2020

Am Samstag, den 1. Februar 2020 fand die Präsidentenkonferenz der Modellflug Region Nosdostschweiz NOS statt. Von den 42 Modellflugvereinen waren deren 37 durch ihren Präsidenten oder einen Vertreter  im Auditorium des Technoramas in Winterthur anwesend.

Für das diesjährige Vorprogramm konnte Peter Germann, ein Fesselflieger seit ewigen Zeiten und ausgewiesener Fachmann dieser Modellflugsparte, gewonnen werden. Sein Engagement für den Modellflug ist allen bekannt, war er doch auch während einiger Jahre Präsident des SMV.

Mit sehr anschaulichem Videomaterial, welches er in realtime kompetent kommentierte, brachte er diese Modellflugkategorie einem interessierten Publikum näher. Die älteren Zuhörer, welche ebenfalls den Fesselflug in ihrer Jugend betrieben hatten staunen ob der Entwicklung und den Herusforderungen. Obwohl der Fesselflug ein Nischendasein fristet, hat er die grösste internationale Wettbewerbsgemeinde unter den Modellfliegern. Kunstflug, Team Racing, Scale und weitere Unterkategorien machen auch den Fesselflug vielseitig, interessant und anspruchsvoll.

Nach Beantwortung der Fragen bedankte sich Emil Giezendanner unter dem Applaus des Publikums bei Peter Germann mit flüssiger Thermik für die interessanten Informationen aus erster Hand und lud zum Apéro ein, welcher durch den NOS
offeriert wurde.

Um 13.30 Uhr begann dann die statutarische Präsidentenkonferenz, welche vom Präsidenten des NOS, Emil Giezendanner, eröffnet wurde. Nach der Begrüssung der geladenen Gäst und Ehrenmitgliedern übergab er das Wort an Peter Seeburger, welcher als Vertreter des Zürcher Kantonalverbandes für Sport ZKS, die Mitglieder des NOS begrüsste und mit einer PowerPoint Präsentation Entstehung, Umfang, Zweck und Leistungen des Verbandes darlegte. Mit flüssiger Thermik bedankte sich Emil Giezendanner unter Applaus für die Informationen.

Im Rahmen der Abarbeitung der Traktandenliste stellte Emil Giezendanner fest, dass die Erhaltung und der Ersatz von Modellflugplätzen zu einem der wichtigsten Anliegen des NOS geworden ist. Der Siedlungsdruck ist eine der Ursachen, dass einige Vereine ihre Modellflugplätze bereits verloren haben oder dabei sind diese zu verlieren. Er verwies auf die Unterstützung dieser Vereine durch die Verbände in Zusammenarbeit mit ausgewiesenen Fachleuten, ohne die die Realisierung neuer Flugplätze aufgrund der Vorschriften und Gesetze schlicht nicht mehr möglich sei. Im Weiteren wies er darauf hin, dass die Pachtpreise weiterhin steigen werden.

Die EASA Drohnenregulierung unter welche auch der Modellflug fallen soll, wird am 1. Juli 2020 in Kraft treten. Wie weit das BAZL die Möglichkeit nutzen wird, die Vorschriften der VLK für den Modellflug in der Schweiz beizubehalten ist noch nicht fertig ausgehandelt mit dem AeCS und SMV. Zusätzliche Auflagen wie Kenntnisnachweis und Registrierung der Modelle sind zu erwarten. Die Nichtanwendung von EASA Restriktionen wird sich vermutlich auf die organisierten Modellflieger beschränken.

Die weiteren sich jährlich wiederholenden Traktanden wurden zügig abgearbeitet.

Auf Antrag von Rolf Kessler, Gründungsmitglied und Präsident des neu gegründeten Modellflugvereins unter dem Namen Schänis Model Flyers, wurde der Verein als weiteres Mitglied des NOS unter Applaus einstimmig aufgenommen.

Auf Antrag des Vorstandes wurden die Statuten des NOS, welche aufdatiert und den aktuellen Anforderungen angepasst worden waren, der PK 2020 zur Genehmigung vorgelegt und waren im Vorfeld den Mitgliedern zur Information und Prüfung per E-Mail übermittelt worden. Während der Diskussion wurden keine Wünsche nach Änderung oder Ergänzung der revidierten Statuten vorgebracht und wurden einstimmig verabschiedet und traten per 1. Februar 2020 in Kraft.

Im Rahmen der Revision der Statuten wurde ebenfalls ein neues Finanz-Reglement ausgearbeitet, welches alle finanziellen Geschäfte des NOS regelt. Dieses ersetzt alle bisherigen Dokumente und Vorstandsbeschlüsse welche in finanzieller Hinsicht allgemeine Gültigkeit hatten. Dieses Finanz-Reglement wurde ebenfalls den Vereinspräsidenten per E-Mail zur Kenntnis gebracht. Nach Bereinigung marginaler Änderungswünsche wurde das neue Finanz-Reglement mit einer Stimmenthaltung verabschiedet und trat ebenfalls am  1. Februar 2020 in Kraft.

Für wertvolle und langjährige Mitarbeit im Vorstand NOS wurde Rolf Kessler geehrt, welcher auf die PK NOS 2020 zurückgetreten war.

Für wertvolle Mitarbeit in den Vereinen wurden mit einer Urkunde geehrt: Kürsteiner Beat, MG Mörsburg – Baumann Werner, MFV Bassersdorf – Kälin Hardy, MG Einsiedeln – Staub Georg, MG Erlenbach-Herrliberg – Ramirez Michael, MG Schaffhausen.

Für sportliche Leistungen: Wäckerlin Thomas, MG Rapperswil-Jona – Heer Remo, MG Hinwil – Schumacher, Reto MG Zürich – Kübler Thomas, MG Diessenhofen – Meissner Markus, MG Schaffhausen – Jacob Roland, MV Pfäffikon – Lotz Rainer, MV Pfäffikon.

Mit einer Flasche flüssiger Thermik bedankte sich Emil Giezendanner im Namen des NOS bei den Rechnungsrevisoren, den Ehrenmitgliedern des NOS und Gerd Vollenweider, dem Materialwart NOS.

Kurz nach halb fünf schloss der Präsident die PK NOS 2020 und verabschiedete die Teilnehmer mit den besten Wünschen für die nächste Flugsaison.

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar